News von der KAPO ZH

Bei der Kantonspolizei Zürich steigt der Anteil an weiblichen Korpsangehörigen und Zivilangestellten seit über zehn Jahren stetig. Um viele der Frauen auch für eine Kaderlaufbahn zu gewinnen, erstellt ein Kernteam von Kaderfrauen Angebote wie Netzwerke und Gespräche, die gut genützt werden.

Kantonspolizei Zürich

Dies ist die Überschrift von einer kürzlich veröffentlichten News der Kantonspolizei Zürich. Wir finden es klasse und freuen uns über solche Neuigkeiten. Den gesamten Artikel könnt ihr mit Klick auf nachfolgenden Button lesen:

Gibts so ein Networking auch in deinem Korps? Was haltet ihr davon? Kommentiert gerne unter diesem Beitrag. Eure Meinung interessiert uns.

Keine AHV-Reform für Schweizer Polizistinnen

Das Parlament behandelt derzeit die neue Rentenreform AHV21. Vorgesehen ist die Erhöhung des Rentenalters für Frauen. Bei einer Annahme der Reform müssten die Frauen länger arbeiten und die heute bereits schon knappen Renten würden weiter sinken.

Wir sind nicht einverstanden, dass das Frauenrentenalter erhöht wird und dass sich die Renten weiter verschlechtern. Die VSP und der VSPB haben dem Ständerat einen Brief geschrieben. Wir unterstützen den Appell des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes

«Hände weg von den Frauenrenten».

https://appell.frauenrenten.ch/unterschreiben
Wir wollen keine AHV-Reform auf Kosten der Schweizer Polizistinnen. Wir müssen uns gegen jede Erhöhung des Rentenalters der Frauen wehren und fordern eine stabile Entwicklung der Renten. Wir fordern:

  • Eine Erhöhung der Renten für Frauen, damit ihre finanzielle Sicherheit im Rentenalter gesichert ist.
  • Keine Erhöhung des Frauenrentenalters